Live

12.03.2020, 20:00 Uhr

Konzert Kostov/Günther

Wenn sich Orient und Okzident begegnen. Die Musiker Yordan Kostov (Akkordeon) und Andreas Günther (Sax, Flute, Keys) sind bereits seit einigen Jahren in Asien und Europa unterwegs und haben viele Konzerte in China, Japan, Mazedonien, Bosnien und Deutschland gespielt.
In ihrer Musik spiegeln sich zahlreiche Eindrücke aus Reisen durch ferne Länder und Begegnungen mit anderen Kulturen und Menschen wieder. Häufig arbeiten sie zusammen mit lokalen Musikern und Künstlern in kleinen und großen Besetzungen. Sie wollen zeigen, dass auch in Zeiten zunehmender Technisierung echte Begegnungen nicht zu ersetzen sind.

07.03.2020, 20:00 Uhr

Live-Musik – SELTSAM!

Die Zutaten von SELTSAM! klingen spannend. Perkussive Gitarrenklänge, eigensinniger Gesang und dynamisch gespielte Querflöten.
Ergänzt durch den weichen-erdigen Sound des Tenorsaxophons sowie das in luftiger Höhe schwebendes Sopransaxophon.

Genau das ist es auch, was die Zuhörer zu fesseln vermag.Die zwei Musiker durchwandern musikalische Landschaften, erzählen Geschichten mitten aus dem Leben, akustisch in ihrer eigenen Art und Weise. AcousticChillOut mit seiner geballten Intensität vermag die Gefühle der Zuhörer anzusprechen.

05.03.2020, 20:00 Uhr

Konzert – JeinSager

Alex (der Verdammnis), Hüter der mystischen Sechsaiterin und Janosch (des Verhängnis), Bändiger der mächtigen Trommeln, sind ein aus einem völlig aus der Mode gekommenen westlichen Spiralarm der Milchstraße stammendes Duo im nicht geheimen Auftrag.
Mit ihrem an Musikhochschulen erworbenen Wissen über okkulte Musik vereinen sie die magischen Kräfte verschiedener Musikformen des Jazz und des Rock, der Filmmusik und der Fusion – und allen anderen irdischen sowie überirdischen aber nicht unterirdischen Musikformen, um die Weltherrschaft zu erlangen. So steht uns bei, um gemeinsam für Gerechtigkeit, das Grundrecht zu improvisieren und guten Kaffee einzustehen.

23.02.2020, 19:00 Uhr

Lesung – Angst für alle!

Lesung: Angst für alle!

Fürchterliche Texte, schlimme Autoren.

Es lesen:

++ Vincent Voss wurde für seine Werke bereits mehrfach mit dem begehrten Vincent-Preis (*) ausgezeichnet. (* Den Vincent Preis gibt es wirklich. Der Name erinnert an den Schauspieler Vincent Price, der in unzähligen Horrorfilmen brillierte.)

++ Frietzsche „Liebenswerte Nischenliteratur vom Feinsten“, sagen die einen. Anderen fehlen da nur jegliche Worte …

Am Wahlsonntag – nach der Wahl: Keine Wahl.

Angst für alle!

23. Februar ab 19 Uhr

in der Grete!

14.12.2019, 20:00 Uhr

Live – Jenzweiss-Duo

Das Jenzweiss-Duo besteht aus Joachim Lützow,Saxofon und Jenz Weiss an den Tasten.
Wir spielen Jazz und Tangomusik von Pat Metheny,Charles Lloyd,Jasper vant Hof,Charly Parker,
Keith Jarett,Astor Piazola und anderen Komponisten.

12.12.2019, 20:00 Uhr

Live – Runny Nose

Auf der Suche nach perfekter Imperfektion malt der in Berlin aufgewachsene Multiinstrumentalist im Hamburger Exil Soundlandschaften mit Gitarre und Mundharmonika. Dabei bedient er sich Einflüssen aus Blues und Folk, lateinamerikanischen und orientalischen Klängen sowie einer Mischung aus angejazzten Harmonien und schon längst wieder vergessenen Texten.

Eintritt frei/Hutkonzert

28.11.2019, 20:00 Uhr

Live Jazz von Creme Trash

Das CremeTrash Quintett kommt in die Grete und bietet uns wie gewohnt feinsten Jazz und Blues zum Lauschen!

Kommet in Scharen!

21.11.2019, 20:00 Uhr

Live – Ginger Wade & the Ship Cats

Ahoi! Die Ship Cats mit Rockin Ginger spielen wieder in der Grete, und werden wie immer das Haus rocken! Kommt vorbei und zieht´s euch rein!