Veranstaltungen

26.05.2022, 20 Uhr

Hansagold – Funksprüche aus dem Norden

Die Musikerinnen und Musiker von Hansagold trafen sich 2004 an Bord des Kreuzfahrtschiffes „Fróður“ im Nordostatlantik. Ein Orkan vor Helgoland brachte die Band zusammen, eine Schicksalsgemeinschaft, die seither gemeinsam die Weltmeere durchpflügt. Unsere Heimat ist der Norden. Unsere Musik und unsere Texte stammen aus aufgefangenen Funksprüchen. Gesang, Gitarre, Bass, Schlagzeug und Saxophon machen die Musik. Hansagold ist hanseatische Stadtpoesie für Fortgeschrittene, mal melancholisch, mal wütend, mal voller Liebe, immer nah am Wasser. Ahoi!

Hansagold

12.05.2022, 20 Uhr

Jeinsager – Jazz, Rock, Film, Fusion

Alex „der Verdammnis“ Florin, Hüter der mystischen Sechssaiterin und Janosch „des Verhängnis“ Pangritz, Bändiger der mächtigen Trommeln, sind ein aus einem völlig aus der Mode gekommenen westlichen Spiralarm der Milchstraße stammendes Duo im nicht geheimen Auftrag. Mit ihrem an Musikhochschulen erworbenen Wissen über okkulte Musik vereinen sie die magischen Kräfte verschiedener Musikformen des Jazz und des Rock, der Filmmusik und der Fusion – und allen anderen irdischen sowie überirdischen aber nicht unterirdischen Musikformen, um die Weltherrschaft zu erlangen. So steht uns bei, um gemeinsam für Gerechtigkeit, das Grundrecht zu improvisieren und guten Kaffee einzustehen.

https://www.jeinsager.de

30.04.2022, 20 Uhr

I Grossi Gatti Rossi – Süditalienische Musik

 

„I Grossi Gatti Rossi“ sind eine italienische Folkband aus Hamburg. Sieben froh gelaunte „Gatti“ (das ist italienisch und heißt Katzen), mit purem Spaß an der mitreißenden musica popolare italiana, spielen für euch auf. Wir treten gerne gemeinsam mit den Tänzerinnen „I Pizzigatti“ auf, wie in Süditalien auf der „piazza“ – wenn zum Tanz gespielt wird. Lasst euch von der Tarantel stechen und tanzt zu unserer Tarantella oder Pizzica und träumt euch in den Süden mit unseren und Partisanenliedern.

14.04.2022, 20 Uhr

Ben Stone – Magic Blues and Rock

Stimme, die berührt und befreit
Auf der Bühne verschmelzen Rolle, Herzblut und Ausstrahlung in eine ebenso beeindruckende wie natürliche Darbietung, die dem Publikum nicht selten Gänsehaut beschert. Bekannte Klänge verpackt Ben Stone in authentische, kraftvolle Rhythmen – seine Gitarre avanciert auf der Bühne zum besten Freund, seinem Pendant, mit dem es ihm möglich ist, die tiefe Verbundenheit mit Rock und Blues auszudrücken, auszuleben und für das Publikum spürbar zu machen. Mit einer Stimme, die berührt und befreit zugleich. Berührt mit ihrer Intensität und befreit vom Alltagsballast durch kurzweilige musikalische
Ästhetik.

Website | Youtube

17.03.2022, 20 Uhr

Duo Krahe Schönle – Jazz vom Feinsten

Phönix – Vergehen und Werden. Abschied, Trauer, Neuanfang. In diesem Programm spielen Anke Krahe (Gesang) und Lorenz Schönle (Piano) Jazzstandards in frischen Arrangements rund um diese Themen. Mal mitreißend swingend oder melancholisch berührend. Ihr Zusammenspiel verzahnt sich zu dynamischen und modernen Interpretationen.

03.03.2022, 20 Uhr

Maximilian Scheer – Singer & Songwriter, moderner Liedermacher

Im Jahre 2019 Machte sich einer auf, musikalisch die Welt zu erobern – man sagt, er habe immer sein bestes gegeben.
Maximilian Scheer hat sich viele Jahre seines mitteljungen Lebens dem Punkrock verschrieben und musste sich wie so viele irgendwann der Realität stellen. Bassist und Drummer hatten intellektuelles Talent und erfüllten sich ihre akademischen Träume und der Punkrock starb.

Seit 2019 macht sich Maximilian Scheer nun am unschuldigen Publikum zu schaffen. Die Texte sind klar, direkt und deutlich. Der Gesang kommt laut und rau. Dieser Moderne Liedermacher trägt sein Herz auf der Zunge und Wut im Bauch.
Dazu bekommt das Publikum ein facettenreiches Konzert ohne ganz großes Tamtam. Allein mit seiner Gitarre entsteht ein sehr familiäres Ambiente.

Sein erstes kleines Album „Habenichts“ steht ganz im Zeichen des Waschbären, der das Markenzeichen des jungen Künstlers ist. Zu Beginn der Pandemie im März 2020 fühlte es sich nämlich genau danach an. Es ist die zweite offizielle Veröffentlichung nach der Debüt EP „Kotzen vor Glück“.

Mit der hoffentlich auslaufenden Pandemie nun bringt er sein neues Material endlich wieder auf die Bühne.

19.02.2022, 20 Uhr

Ayşe Glass, Prïss & Musicallabs – Elektronische Jamsession

Die Sängerin und Multiinstrumentalistin Ayşe Glass aus Izmir wird eine elektronische Jamsession ausrichten. Am 19. Februar 2022 wird sie eigene Kompositionen und alte türkische Stücke spielen, und dazu wird mit elektronischer Musik improvisiert. Die libanesische Künstlerin Prïss und die Studenten des Musicallabs, Ziidy, Ceren, Salep, Fgenimo, werden die musikalische Nacht begleiten.

Ayşe Glass ist eine Musikerin der Thalia-Theaters. Sie spielte in verschiedensten Musicals, Popkonzerten, und Theaterstücken in Istanbul, Izmir, und Hamburg. Sie ist Architektin an der HafenCity-Universität, und Musiklehrerin des von ihr gegründeten Musicallabs.

05.02.2022, 20 Uhr

Karl Cyperski – Filigrane Gitarrenmusik und Songs

Exzellentes Fingerpicking und andere musikalische Raffinessen aus den Bereichen Jazz, Blues, Country und Fusion sowie eigene Kompositionen gehören zum Repertoire des Künstlers, der seine anspruchsvolle Gitarrenmusik in zahlreichen Stilarten zu spielen versteht. Seine Stücke sind ein Hochgenuß. Karl Cyperski alias “Charlie” spielte bereits in verschiedensten Formationen, ist aber auch häufig als Solist unterwegs. Er arbeitet als Komponist, Studiomusiker, freier Musikjournalist, Musiklehrer und -therapeut und leitet seit 2013 eine eigene Schule in Bergedorf. Im September 2015 erschien seine Biographie “Der Saitenzauberer”.

Am Samstag, den 5. Februar 2022 spielt der 60-Jährige in der „Grete” in Hamburg- Schanze sein Lieblingsrepertoire aus Jazz, Country, Klassik, Blues, Rock, Balladen, Irish Folk, Gipsy Jazz und Swing, darunter auch paar Cover Stücke und viele eigene Songs.

29.01.2022, 20 Uhr

Tobi & Luzie – von Garry Jules bis Billie Eilish

Wie lange mussten wir alle nun auf Livemusik verzichten? Dieses Warten soll nun ein Ende haben und deshalb freuen wir uns darauf, euch unsere Musik am 29.01 vorzustellen und sie mit euch zu teilen. Als Duo spielen wir nicht nur Klassiker von Gary Jules, sondern auch unsere eigenen Interpretationen von Billie Eilish und Co. mit Gesang und Gitarre.