Veranstaltungen

„Zauberhafte Welt der Tiere“ mit Susanna & Mirek

Osteuropa-Holzhacker-Folk & feine und unfeine LiederBalkan-Beat? Chanson? Die Musik von Susanna Koska (Gesang und Kwetsche) und Mirek Matuška (Gitarre) lässt sich in kein Fach pressen. Und die Texte nehmen mal direkt, mal ironisch gesellschaftliche und soziale Phänomene provokant aufs Korn.

LIVE: Tom Eriksen und Niels Bugge

I´ve been around for a while and have played in a lot of different bands in Denmark since the sixties. I now play roots and blues from the time when songsters in the South of USA travelled from town to town and from party to party with a guitar on their back, but I also do later blues stuff and write my own songs.Taj Mahal, Keb Moe, Ledbetter, T-Bone Walker, Woody Guthrie, Mississippi Sheiks, Willi Dixon are some of the people who inspired me.I´ve toured in Gemany, Holland, Sweden and Denmark with Peter Lavell from Amsterdam, and I have recorded a lot as a session player with Shiregreen from Rotenburg. I lived in Hamburg for a short time some years ago, and I´ll go for a visit as much as I can.I´m happy, that my friend Niels Bugge will join me. We´ve been in Hamburg together a couple of times before, and we always have a great time.Niels Bugge is a great guitar player. He has played almost any kind of music, and he has a big heart for jazz. He´s been working in the local House of Culture in Nykøbing Sj., where he was responsible for music-arrangements.He plays with a lot of different musicians and is a key person in a very popular local band called Nice Guys.Niels and Tom

live: OUBLIE LOULOU

Anja Treskatis – Gesang              Goran Lazarevic – AkkordeonDawid Zurawski – Gitarre            Sebastian Albrecht – Klarinette/SaxThomas Prisching – KontrabassDas charmante Chansonensemble OUBLIE LOULOU ist seit drei Jahren auf deutschen Bühnen und Festivals zu erleben und begeistert mit viel französischem Flair, Leidenschaft und Authentizität das Publikum.In diesem Frühjahr wurde die erste CD mit eigenen Chansons produziert. OUBLIE LOULOU entführt damit die Herzen der Zuhörer genau an die Orte, an denen die Chansons entstanden sind, wie zum Beispiel auf die Autoroute du soleil zwischen Valence und Avignon, in Hafenstädte wie La Rochelle und Marseille, in ein verträumtes kleines Dorf in der nördlichen Provence oder in die abgeschiedenen Wildnis der französischen Cévennes.Wer sich mit auf die Reise nehmen lässt, erlebt ein Konzert lang Frankreich pur, wenn fünf Vollblutmusiker von Leben, Liebe und Loulou erzählen. Allez, venez… en route!www.oublieloulou.de

LIVE: Das Klezmer Jazz Rumba Projekt

Mischung aus Klezmer, Rumba und Elementen des Jazz lässt H – E – R – Z – E – N höher,  weiter, tiefer und nicht nur im 4/4 Takt schlagen.!! Kommt und tanzt, habt Spaß und feiert mit uns !!

Live: Youphoric

“Musik, das ist Emotionalität durch Klang. Und Klang kennt keine Grenzen!“Janosch Pangritz – Schlagzeug, KompositionJan Gospodinow – TrompeteDawid Zurawski – GitarreGerd Bauder – Bass…Wenn die Dramaturgie der Musik von minimalistisch-melancholisch bis feurig-euphorisch reicht, wenn akustische und elektronische Klänge verschmelzen, wenn Instrumentalsoli logische Konsequenz der Kompositionen sind, dann gibt YOUPHORIC eine Performance.YOUPHORIC ist die klingende Realität der musikalischen Ideen des Komponisten und Schlagzeugers Janosch Pangritz.

Blackbird Mantra

Thies Lingner (Gitarre, Bass), Elias Hector (Schlagzeug, Gesang) und Timo Grimm (Gesang, Gitarre, Keyboard)Die Musik von Blackbird Mantra lässt sich nur schwer mit gängigen Genre-Kategorien beschreiben. Versucht man es dennoch, so würde wohl Psychedelic-Blues-Folk-Rock als etwas sperrige Beschreibung dabei herauskommen.Ähnlich wie der musikalisch vielseitige Singvogel,auf den sich der Bandname bezieht, schöpft die junge Hamburger Band aus einem reichen Repertoire verschiedenster Einflüsse. Der geneigte Hörer wird bemerken, dass gerade die Musik der 60er und 70er ihre klanglichen Spuren hinterlassen hat.Statt sich zu sehr um ihren stilistischen Gesamteindruck zu scheren, verwenden Thies Lingner (Gitarre, Bass), Elias Hector (Schlagzeug, Gesang) und Timo Grimm (Gesang, Gitarre, Keyboard) ihre Energie viel lieber darauf, originelle Songs zu komponieren, die den Hörer an beiden Ohren packen, mitreißen und durch verschiedenste Gefühlslandschaften führen.

LIVE: The Ragged People

Acht Gitarren-begeisterte Menschen covern schöne und bekannte Pop/Rock-Songs vergangener Jahrzehnte. Die meisten „Ragged People“ spielen zum ersten Mal vor Publikum, es darf also mit perfekter Unprofessionalität gerechnet werden!

Live: Reu Bruhn Combo!!

Die Musik der Reu Bruhn Combo ist beeinflusst vom Chanson, der sich reimt, auf den wir uns aber nicht immer einen Reim machen können. Vom Blues ohne Blusen. Vom Rock, der sich selbst gern den Stein in den Weg legt, vom Punk ohne Komma und vom Jazz, der kurz davor ist ein Volkslied zu werden.Christian Bruhn – texte, gesang, gitarreRolf Pifnitzka – saxophoneGinger Wade – bassKlaus Nowakowski – schlagzeugGesang, Gitarre, Bass, Schlagzeug und bisweilen zwei gleichzeitig gespielte Saxofone wirken zusammen, und in den besten Momenten entsteht vor dem dritten Ohr ein  alter Hut, der immer noch zaubern kann.Viel Vergnügen wünscht: GretenEvents@web.de

LIVE: Martinthekid

So… ist er nun endlich in der Grete angekommen, um den bevorstehenden Frühling langsam, aber sicher einzuläuten:Mit Charme, wunderschöner Stimme, Gitarre und Harp und mit echten Ohrwürmern wie Hamburg Hauptbahnhof…, die allesamt sofort zum Mitsingen einladen.Damit die Sache auch richtig groovt, kommt er in Begleitung eines bühnenerprobten und versierten Drummers.Stilistisch gesehen bewegt sich die Musik der beiden zwischen Folk, Country, Rock, Pop und Blues.Und wenn Ihr es nicht erwarten könnt und wissen wollt, wie sich die Musik anhört und wo der Junge sich sonst noch so rumtreibt, dann geht auf:http://www.martinthekid.comViel Spaß wünschtGretenEvents@web.de

Live-Musik mit SPLEEN

‚SPLEEN‘ sind Marie (Gesang) und Michael (Akustikgitarre).SPLEEN treten seit 2010 überall in Hamburg fast ausschließlich mit eigenen Songs auf. Weswegen SPLEEN so heißen, wie sie heißen, müsst ihr selber herausfinden.am Freitag den 23.11.12 in der GRETE ab ca. 19 UhrViel Spass mit dieser ‚Neuerwerbung‘ !(Für die, denen ich immer zu laut bin – Die sind gar nicht laut – Und für die hörgeschädigten Rock-Fans)