Veranstaltungen

LIVE: Das Klezmer Jazz Rumba Projekt

Luis Carrion – Drums Steffen Hahne – BassAnja Peper – Akkordeon Andrea Wiarda – PosauneFrauke Wessel – Saxophonspielen eine Mischung aus Klezmer, Rumba und Elementen des Jazz.Lässt H-E-R-Z-E-N höher, weiter, tiefer und nicht nur im 4/4 Takt schlagen.Kommt und tanzt, habt Spaß und feiert mit uns.

LIVE: My Rifle, My Pony & Me

My Rifle, My Pony & Me wurden 2006 gegründet und geisterten in wechselnder Besetzung durch die Hamburger Folk-Szene. 2012 befreite sich die Band von überflüssigem Ballast und wagte einen radikalen Neuanfang. Frei nach dem Motto, dass man mit dem arbeiten muss, was man hat, begann der Kampf mit den eigenen Ansprüchen, der immerhin die Veröffentlichung von nicht weniger als zwölf EPs, einer Single und zwei Alben zur Folge hatte (die alle auf der Webseite der Band kostenlos heruntergeladen werden können). Nach fast zweijähriger Bühnenabstinenz treibt es ….Frank Amling – Gitarre, GesangNico Brettschneider – Banjo-Gitarre, Guitarlele, Irish Bouzouki, Mundharmonika, GesangChristian Ahl – Kontrabass, Percussion, Gesangnun zurück ins Rampenlicht, um ihre zum Teil spontan komponierten holprigen Schönheiten wieder einem Publikum zu Gehör zu bringen. My Rifle, My Pony & Me spielen Großstadt-Folk ohne Zuckerguss und singen von großen und kleinen Katastrophen, Schmerz und Verzweiflung, Ungerechtigkeit und Terror, brechen bisweilen allerdings auch in hysterisches Gelächter aus.

LIVE: Sherlock Flows

So schnell sieht man sich wieder… noch völlig winterschlaftrunken macht sich Sherlock Flows ein weiteres Mal auf dem Weg an die Erdoberfläche, ausgestattet mit einem Mikrophon plus einem prall gefüllten Salzstreuer, um die vor ihm liegende Eisschicht zum Schmelzen zu bringen und Strategien gegen den durch Lichtmangel erzeugten Blues zu entwickeln.Strategie Nummer 1: Beats und Cuts und Präsenz von seinem Kumpanen / Producer / DJ / Weggefährten Lo-FidelityStrategie Nummer 2: Die Grete und ihre (quasi) Bewohner. Und frisch gezapftes Pinkus natürlich (ist das jetzt schon Product-Placement?!?)Auf dass die Strategien nicht ins Leere laufen und im Anschluss des Abends die Welt noch schöner aussieht also sowieso schon. Beats aus alten Samples, Raps aus einer quickfidelen Seele.Däng diggi däng däng.

Mitgliedervollversammlung

EinladungGemäß unseres gemeinsamen Beschlusses der MVV vom 07.06.2017 wird die Mitgliedervollversammlung am Samstag, 01.07.2017 um 17.00 Uhr in der Grete fortgesetzt.TOPSRechenschaftsbericht des VorstandsEntlastung des VorstandsBericht der KassenwartinEntlastung der KassenwartinNeuwahl des VorstandsAufnahme neuer MitgliederSommerfest: Wer macht Was?SonstigesBis dahin !Der Vorstand

LIVE: Reu Bruhn Combo

Ginger Wade – Bass,Rolf Pifnitzka – Saxofon,Klaus Nowakowski – Schlagzeug,Christian Bruhn – Gesang, GitarrenDie Musik ist beeinflusst vom Chanson, der sich reimt, auf den wir uns aber nicht immer einen Reim machen können. Vom Blues ohne Blusen. Vom Rock, der sich selbst gern den Stein in den Weg legt, vom Punk ohne Komma und vom Jazz, der kurz davor ist, Volkslied zu werden.Gesang, Gitarre, Bass, Schlagzeug und manchmal zwei gleichzeitig gespielte Saxofone wirken zusammen aufeinander ein und in den besten Momenten entsteht vor dem dritten Ohr ein alter Hut, der immer noch zaubern kann.

Vernissage: Esther Cardenal

„Das Lachen aus dem Keller“Eröffnung der Ausstellung mit Bildern von Esther CardenalAusstellungsdauer: 22.12.2016 – 09.03.2017

LIVE: Vertiko

Nina Majer JazzsängerinFrederik Feindt PianoRalf Böcker Saxophon und Akkordeone i n z i g a r t i g   u n a r t i gDie Hamburger Band VERTIKO spielt topaktuelle Kompositionen im Rhythmus vergangener Jahrhunderte mit Spielwitz, Virtuosität und vor allem Swing!Dabei schafft die Hamburger Jazzsängerin Nina Majer mit den Musikern Frederik Feindt (Piano) und Ralf Böcker (Saxophon und Akkordeon) einen ungewöhnlich dichten Sound, der die Zuhörer in die verruchten Salons der30er Jahre mitnimmt. Jazz, Tangos, Chansons, Walzer – eine sensationelle Melange aus Musik und Texten.Vertiko spielt Songs auf Deutsch: eigene Vertonungen von Erich Kästner-Gedichten – immer mit einer Prise Sexappeal!