Veranstaltungen

Pantagruel Krause Band feat. Caro Bär

„Salida … Hacia la otra Orilla“Flamencotanz, Rock, Blues, Metal, Punk, Jazz & Psychedelic„Aufbruch… zu neuen Ufern“Clownesk, feurig, poetisch – verschiedene Musikstile verschmelzen im Rhythmus des spanischen Feuers und finden im Tanz ihren Ausdruck.

Rodas Hamburguesas de Choro

Choro ist brasilianische Volks- und Instrumentalmusik aus Rio de Janeiro. Es ist ein Versuch der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die europäische Kammermusik mit afrikanischen Rhythmen zu mischen. Das ziemlich synkopische Ergebnis ist eine wunderschöne, unfassbare und fröhliche Musik, mit einer reichen Harmonie, Melodik und Ästhetik.Eine roda de choro ist das Pendant der Jam-Session, wo alle Musiker in einer Runde und um einen Tisch herum spielen. Jeder Musiker der Lust hat, kann sich an den Tisch setzen und hat die Gelegenheit:- eine riesigen Liederrepertoire zu entdecken- sich zu verbessern durch den Austausch mit erfahrenen Musikern- Musik, Freude und Rausch zu teilen- den Groove an den richtigen Stellen zu fühlenUm eine dezente Enge in der netten GRETE zu versichern, sind auch Zuhörer willkommen. Da eine Roda  kein Konzert ist, kann jeder die Atmosphäre genießen, ein Bier trinken, plaudern, sich bewegen, schreien, weinen und eventuell der Musik zuhören.

Jazz in der Grete – SPECIAL GIG

Vlatko Kucan: tenor saxophoneJohannes Bahlmann: keyboardChad Popple: drum setJohn Hughes: double bassEs erwartet euch mal wieder eine Jazz-Session der Extraklasse!!! Große Ohren einpacken und ab in die Grete…

LIVE: Susanna & Mirek spielen „Zauberhafte Welt der Tiere“

Osteuropa-Holzhacker-Folk, bzw. „feine“ und „unfeine“ lieder.Mirek Matuška (Gitarre) und Susanna Koska (Gesang und Kwetsche) haben kein Abitur. Sie entstammen nachweislich alten Dynastien von arbeitslosen Heckenpennern, Musikern (sic!) und Rumtreibern.Balkan-Beat? Chanson? Die Musik von Susanna Koska und Mirek Matuška lässt sich in kein Fach pressen. Und die Texte nehmen mal direkt, mal ironisch gesellschaftliche Normalitäten provokant ins Visir. Die „Zauberhafte Welt der Tiere“ ist inspiriert von Jaroslav Hasek, Ringelnatz und Johnny Cash… und ist bevölkert… von Affen, Gnus, Winnetou, Schnaps und (fuck that shit): Zigarettenrauch.Mirek, Sohn des tschechischen Sängers und Schauspielers Waldemar Matuška, spielte in Jazzrock- und Rock-Formationen in Prag und Hamburg (ACDC-Coverband „Bon Scott“). Susanna singt seit Jahren in Weltmusik-, Rock- und Country-Bands („GunGirls“).Im Oktober 2014 veröffentlichen die Tiere das Album „Affenalarm!“, produziert von Gregor Hennig und aufgenommen im legendären „Studio Nord Bremen“.Die Grete wünscht einen affengeilen Abend

Jiddische Lieder und Klezmer von sokugayu

Liebe Freunde unserer Grete-Live-Konzerte,am Donnerstag, den 12. Mai 2016 ab 20:30 Uhr spielen für Euch „sokugayu“ jiddische Lieder und Klezmer.arnika l. kuff – gesang/gitarrejoachim lützow – saxofon/baßclarinetteDas Duo beschäftigt sich mit frei improvisierter Musik, wobei auch eigenständige Interpretationen jiddischer und jüdischer traditioneller Musik im Programm sind.GretenEvents@web.deViel Vergnügen!

DUKE & DUKIES – Swing á la Django!

ab 20.00 Uhr: Drei Gitarren – ein KontrabassDas Quartett Duke & Dukies spielt europäischen Swing in der Tradition Django Reinhardts.Im Programm finden sich Perlen des Hot Club du France, aber ebenso östliche Folkloreund die eine oder andere Musette.Trotz nostalgischer Anklänge sind Duke & Dukies kein musikalisches Museum, sondern vier Musiker mit zeitlosem Verve.Tim Holzhäuser – LeadgitarreBenjamin Dau – LeadgitarreManuel May – RhythmusgitarreHeiko Martens – KontrabassWer Heiko mit seinen ‚Dukies‘ noch nicht erlebt hat – alle anderen werden sich das eh nicht entgehen lassen – Kommt und geniesst !!

JiG – Jazz inne GRETE

Heute wird es ein Wiedersehen und -Hören mit den ‚JiG‘-Jazzern überhaupt geben,den beiden Musikern, die die neue Reihe in der GRETE im vorigen Sommer eingeführt haben :John Hughes – Double BassChad Popples – Drumswerden wie letztes Mal auftreten mitChristophe Schweizer – Posaune / Tromboneund (ihr erinnert euch mit Freudentränen in den Augen)Tadeusz Jakubowski – Alt-SaxophonEin Jazz-Konzert der Superlative wird’s geben, wie man es nicht alle Tage und überall haben kann !Hört euch das einfach selbst an – dann muss ich nichts dazu sagen !

Sex und Erotik in den Volksmärchen dieser Welt – Arne und Antje

Die Märchenerzählerin Antje Mohr liest alte Volksmärchen und Mythen rund um die wunderbaren Zauber-Instrumente, mit denen Frau und Mann ausgestattet sind. Sie wird dabei von dem Gitaristen Arne Schulz begleitet, der mit seinen Musikinstrumenten die Geschichten auf zauberhafte Weise umspielt und untermalt.Dabei geht es ganz schön ans Eingemachte, aber plump wird es dabei trotzdem nicht; es ist vielmehr ein naiver, verspielter, sehr ursprünglicher und magischer Ausflug in die Welt des Beischlafs, der Erotik und Ihres Zaubers.Es erwartet Euch ein Ausflug in ferne Länder, der diesmal vor allem nach Afrika und Asien führt. Und wir entdecken, dass die schönste Nebensache der Welt uns im gleichen Moment zum Diener und zum König macht.Und Menschen hören niemals auf, über dieses Mysterium zu staunen. Alte Volksmärchen unserer Welt und die Musik erzählen davon …